• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kein Laternenumzug in Güster


Zuviel Unsicherheit, zu viele Auflagen, zu hohes Risiko: Die Verantwortlichen der Gemeinde Güster sagen schweren Herzens auch den geplanten Laternenumzug am 30.10. ab.

Der Vorsitzende des Sozial-, Kultur- und Sportausschusses in der Gemeindevertretung, Danilo Ribbeck, der den Umzug nur zu gern organisiert hätte, bittet um Verständnis und schreibt dazu:

„Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Kinder,

leider müssen wir Ihnen und Euch mitteilen, dass der Laternenumzug (geplant für den 30.10.2020) nicht wie gewohnt stattfinden kann. Die derzeitige Landesverordnung zur Corona-Pandemie und die Planungsunsicherheit haben uns zu dieser Entscheidung geführt. Zudem möchten wir Sie und Euch keinem Risiko einer Infektion aussetzen. 
Wir möchten Sie, liebe Eltern, trotzdem aufrufen, an diesem Abend in privaten Gruppen mit Ihren Kindern die Laternen leuchten zu lassen und durch unser Dorf zu gehen. Ein Punsch und eine Bratwurst zu Hause sind unter den gegebenen Umständen ja vielleicht auch eine willkommene Alternative. Gleichzeitig bitten wir alle Haushalte in Güster, am Abend des 30.10. die Fenster und/oder die Vorgärten zu beleuchten, so dass die Kinder ein passendes Ambiente finden. 
Wir bedauern die notwendige Absage der gemeinschaftlichen Veranstaltung sehr und hoffen darauf, dass es im kommenden Jahr wieder einen Laternenumzug mit vielen Kindern, Eltern und Großeltern geben kann.

Ihr/Euer
Danilo Ribbeck“


© 2020 Gemeinde Güster. Alle Rechte vorbehalten.