• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frisch eingetroffen: Die Geschichte(n) Güsters ab 1982


Titelbild Chronik 22.1.22 – Da ist sie nun: Willi Brügmanns „Fortsetzung“ der von Friedrich Schnaak verfassten und 1981 endenden Dorfchronik Güsters. Das großformatige Buch „Güster 1982 – 2020, Geschichte(n) der Dorfentwicklung“ ist frisch beim Förderverein Güster e.V. angekommen, verteilt worden und nun an folgenden Orten für nur 19,90 Euro zu haben: Direkt bei Willi Brügmann (Am Dorfplatz 4a), beim Edeka-Frischemarkt Anja Riesel (Hauptstr. 30), zu den Öffnungszeiten in der Bücherei in der „Alten Schule“ (Am Prüßsee 5), im Klönschnack bei Familie Mix (Roseburger Str. 7) oder auch zu den Bürozeiten direkt beim Vorstand des Fördervereins Güster, Michael Muntau (c/o ReEnergy gmbH, Hornbeker Str. 31).

 Der Autor und seine Helfer freuen sich, dass dieses lange gärende und behutsam bearbeitete Werk für Güster fertig und ein schönes Buch voller Geschichte(n) und Bilder entstanden ist. Hatten sich Willi Brügmann und sein Team doch lange Gedanken gemacht, gesammelt und geschrieben. Gemeinsam mit Maren Schönenberger, Fred und Almut Moritz sowie Claudius Nenninger hatte der Ehrenbürgermeister und Gründer des Fördervereins Güster e.V. intensiv recherchiert, um Texte und Bilder gerungen, Inhalte, Daten und Fakten zusammengetragen, hinterfragt und verworfen oder ergänzt. Im Herbst 2021 konnten Tomasz Stacharczyk und seine ortsansässige Agentur „Stoodio“ endlich mit dem Layouten und Erstellen der Druckvorlage beginnen - und die Güsteraner Journalistin Silke Mietzner mit dem ersten Gegenlesen. Dem allerdings folgten noch einige Runden durch das Autorenteam – gut Ding will schließlich Weile haben.

 Aber nun, nach vielen durchgearbeiteten Wochenenden und schlaflosen Nächten, ist das 236 Seiten starke, DinA-4-formatige Buch mit vielen reich bebilderten Geschichten aus Güster auf dem Markt und käuflich zu erwerben. Herausgegeben wurde es vom Förderverein Güster e.V., der auch dafür sorgen konnte, den Verkaufspreis so niedrig zu halten und nebenbei auch noch das Verteilen übernahm.

 Wenn Sie sich auf jeden Fall ein Exemplar sichern wollen, aber derzeit nicht persönlich an eine der Verkaufsstellen kommen, können Sie es auch per eMail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellen bzw. zurücklegen lassen.

Jetzt Willi lacht

 

 

 

 <- Der Autor, Willi Brügmann, freut sich über das erste druckfrische Exemplar




Alle Chronikbeteiligten mittel


       Alle an der Chronik Beteiligten       ->
       (v.l.: Fred Moritz, Claudius Nenninger,
        Tomasz Stacharczyk, WilliBrügmann,
        Michael Muntau und Maren
        Schönenberger)






© 2022 Gemeinde Güster. Alle Rechte vorbehalten.