Bekanntmachungen

Volles Haus beim Kinderfasching in Güster

FaschingNach dem Erfolg der Neuauflage des Kinderfaschings in Güster im vergangenen Jahr, fand nun erneut im Dorfgemeinschaftshaus (ehemals Egge's Gasthof) der diesjährige Kinderfasching der Gemeinde Güster statt.

Kaum wurden die Türen um 14:00 Uhr geöffnet, stürmten zahlreiche Piraten, Prinzessinnen, Indianer und wilde Tiere in den liebevoll geschmückten Saal. DJ Danilo sorgte mit seinem abwechslungsreichen Programm dafür, dass sich niemand langweilte und alle Kinder sehr gut unterhalten wurden. Die zahlreichen Kuchenspenden wiederum dafür, dass keiner hungrig nach Hause gehen musste.

Viele Kinder wollten am Ende der Veranstaltung allerdings gar nicht nach Hause und wünschten sich eine baldige Wiederholung. Der Festausschuss der Gemeinde signalisierte bereits, dass an einer Organisation des Fasching 2019 bereits gearbeitet werde und dankte allen, die durch Kuchenspenden oder aktive Arbeit bei der Organisation, beim Schmücken des Saales oder dem Ausschank zu einem Erfolg des Festes beigetragen haben.

To be continued...

Aufräumen am Ort

Am Samstag, den 17.3.2018 ist es wieder so weit: Der Müll, der sich über den Winter an den Straßenrändern, in Büschen und den Waldstücken des Ortes angesammelt hat, muss weg. Müllsammeln ist angesagt! Dazu sind alle Bürger herzlich eingeladen, sich um 9:30 Uhr an der Alten Schule mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und den Helfern der Gemeinde zu treffen. Ein paar Handschuhe und ein Eimer, Kehrblech und /oder eine kleine Schaufel oder Harke sind manchmal von Vorteil. Aber kein Muss.... Die Gemeinde stellt Müllsäcke zur Verfügung und sammelt den aufgelesenen Unrat stetig wieder ein. Zur Belohnung wartet hinterher ein kleiner Imbiss!

Man traut sich - in Güster

Nun ist auch dieser Traum des Fördervereins für die Gemeinde wahr geworden: In der Alten Schule in Güster kann jetzt auch geheiratet werden. Den kleinen Sitzungssaal, der im Zuge der Sanierung der Alten Schule hinter der neuen Bücherei entstanden war, nannte der Vorsitzende des Fördervereins Willi Brügmann von Anfang an „das Trauzimmer“. „Ich fand schon immer, dass man in unserem schönen Güster auch heiraten können sollte,“ sagt er. Und die so schön gestalteten neuen Räume boten sich dafür einfach an.

Das Standesamt Büchen war von Anfang an interessiert, die Gemeinde aber brauchte ein Weilchen, weil eine Satzung für das Hochzeitsgeschehen her musste. Doch nun  ist es vollbracht: Neue Stühle bekam der Raum noch spendiert, ein paar weiße Hussen – sogar der kleine Flügel, den eine Güsteranerin dem Förderverein geschenkt hatte, wurde noch eigens dorthin transportiert, um den Feiern einen angemessenen Rahmen zu geben.

Und nun kann alles so festlich gestaltet werden, wie es sein soll am schönsten Tag des Lebens. Brautpaare können sich nun also auch hier in Güster trauen…

Musical-Dinner bei Egge's

Wenn das Phantom der Oper durch die Flure des Dorfgemeinschaftshauses in Güster schleicht, ihm die eine oder andere große Katze entgegenkommt und vielleicht auch noch Evita singt – dann ist die Zeit für das Musical-Dinner bei „Egge’s“ gekommen. Geplant ist ein solcher Abend für den 30.9. Die Vorsitzende des Kultur-, Sozial- und Sportausschusses Güster, Barbara Lau, hatte den Impuls, mehr Leben in das Haus zu bringen, als sie selbst ein solches Event bei Freunden erlebte. „Das hat mir gleich so gut gefallen“, sagt sie, „das musste ich einfach nach Güster holen.“

Ihrem Ausschuss hat’s ebenso gefallen, dem Gemeinderat dann auch – Lau blickt mit viel Vorfreude auf das Geschehen. „Tolles Essen gibt es natürlich auch“, sagt sie. „Dafür konnten  wir das Sternenbecker-Team hier aus Güster gewinnen“. Die Koch-Enthusiasten rund um Steffi Becker haben sich ja schon mit ihren Montags-Mahlen, die kulinarisch in verschiedene Länder führen, einen Namen gemacht.  Aber wenn es um die große Welt der Bühne geht, fällt ihnen sicher auch eine ganz eigene Menü-Folge ein.

Vorbestellungen für das Musical-Dinner am 30.9., ab 19:30 Uhr, haben leider nur noch mit viel Glück eine Chance – es sind nur noch ganz wenige Rest-Plätze da, bzw. es könnten ja noch Karten zurückgegeben werden. „Aber die Güsteraner können gleich weiter planen“, schmunzelt Barbara Lau. „Denn am Ende des Jahres soll endlich auch wieder eine Silvesterparty bei ‚Egge’s‘ stattfinden“. Gut feiern, das können sie halt in Güster.

„Geben und Nehmen“ unterwegs

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, heißt es so schön. Das wissen die organisierten Nachbarschaftshelfer in Güster besonders gut. Eigentlich helfen sie sich vor allem gegenseitig mit Zeit und gutem Willen, etwa als Haus- und Briefkastenhüter bei Abwesenheit. Aber weil ihnen die zunehmend verdreckte und verschmierte Bushaltestelle am Dorfplatz ein Dorn im Auge war, packten sie mal wieder tatkräftig zum Wohle ihres Ortes zu.

Eine kurze Anfrage beim Bürgermeister, wer denn da eigentlich zuständig sei – und schon schulterten vier der über 30 Mitglieder von „Geben und Nehmen“ am Ort Kärcher und Schrubber und legten los. „Besonders das Klebezeugs ließ sich nur ganz schwer abkratzen“, weiß Anita Mletzko, eine der Aktivistinnen, zu berichten. Während ihr Mann Peter den Hochdruckreiniger brummen ließ und Ellen Fechtner die Reißzwecken aus dem nahe gelegenen Baum pulte, probierte sie zusammen mit Elke Hotes die verschiedensten Putzmittel aus, kroch unter die Bank – und schrubbte, einmal in Fahrt geraten, auch gleich noch den Stein des Ehrenmals nebenan von oben bis unten ab.

Dann ging es an das Bepflanzen der Blumenkübel vor Ort. „Endlich sieht es nach Frühling aus“, sagt sie zufrieden. Nur dass so wenig Güsteraner davon wissen, wie gut die Nachbarschaftshilfe funktioniert, wurmt die Aktiven ein wenig. „Wir sind ja schon seit einiger Zeit am Ort unterwegs, haben Bänke gesäubert und gestrichen, Müll vom Badestrand gesammelt – und helfen uns vor allem untereinander immer wieder aus“, erklärt Beate Dose-Linnich, die das „Geben&Nehmen“ im Kern organisiert.

Den Bürgermeister jedenfalls freuen seine engagierten Güsteraner. Und wohl auch die, die auf dem Weg zum Osterfeuer Halt machen und sagen: „Hier sah’s vor Kurzem doch noch anders aus“… Der nächste Stammtisch von „Geben&Nehmen“, auf dem man sich informieren und beteiligen kann, ist übrigens am Mittwoch, den 17.5., ab 19:30 Uhr in der Alten Schule. Denn vor allem im Kleinen, von Nachbar zu Nachbar über den Zaun hinweg, ist die Nachbarschaftshilfe aktiv.

Veranstaltungen

Termine

29 Dez
Nähtreff
29.Dez.2018 18:00 - 20:00

In der Alten Schule, Am Prüßsee 5

4 Jan
Skat- und Kniffelabend
04.Jan.2019 18:30 - 21:30

Im Schießstand der Kyffhäuser Kameradschaft, Ellerwiesenweg.

6 Jan
Neujahrsempfang der Gemeinde
06.Jan.2019 14:00

Im Dorfgemeinschaftshaus Egge's.

10 Jan
Blutspenden DRK
10.Jan.2019 16:00 - 19:30

Im Sportlerheim in der Roseburger Str.

23 Jan
Mobile Spieliothek
23.Jan.2019 15:00 - 16:45

Im Sportlerheim in der Roseburger Str.